Zum Hauptinhalt springen

Mitarbeiter für Aufbau einer Ombudschaft in Augsburg

Der Deutsche Kinderschutzbund Augsburg e.V. ist Träger verschiedener Projekte für Familien und setzt sich ein für die Umsetzung der Kinderrechte. An der Schnittstelle zwischen Anlaufstelle für Kinderschutz und Familienstützpunkt soll in Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie eine Ombudsstelle aufgebaut werden – eine neutrale Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und deren Eltern.

Zentrales Ziel bei der Einführung eines Ombudschaftswesens in Bayern ist der Abbau einer bestehenden strukturellen Machtasymmetrie zwischen Leistungsnehmenden und Leistungsträgern/Leistungserbringern bei der Durchsetzung von Rechtsansprüchen und Verfahrensrechten. Ombudschaftsstellen bieten einen Zugang für Menschen, insbesondere auch junge Menschen, die im Rahmen der Leistungen des SGB VIII Konflikte mit Einrichtungen/Maßnahmen und/oder dem Jugendamt haben, um deeskalierend und lösungsorientiert zwischen den Konfliktbeteiligten vermitteln zu können.

 

Dafür suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Pädagogische/n Mitarbeiter/in (w/m/d) projektbezogen befristet bis 31.12.2023 bei 20  Wochenstunden zum Aufbau eines Ombudschaftswesens in der Augsburger Kinder- und Jugendhilfe

Voraussetzung:

Hochschulabschluss in den Studienbereichen der Sozialwissenschaften, Sozialwesen, Erziehungswissenschaften oder Psychologie

 

Aufgabengebiet:

Im Rahmen des durch das Bayerische Landesjugendamt und der Bayerischen Staatsregierung ausgeschriebenen und cofinanzierten dreijährigen Modellprojekts für ein Ombudschaftswesen in Bayern ist die Stadt Augsburg eine der Modellstandorte.

Das Ombudschaftswesen in Augsburg wird in Form eines ombudschaftlichen Kooperationsprojektes in gemeinsamer Trägerschaft mit der Stadt Augsburg erprobt.

 

Zu den Aufgaben gehören insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Auf -und Ausbau eines Ombudschaftswesens in der Augsburger Kinder- und Jugendhilfe auf Grundlage des Förderantrags und in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie und den Augsburger Familienstützpunkten
  • Aufbau eines digitalen Informationsangebots der Ombudschaftsstelle
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Ombudstelle und ihren Angeboten in Fachkreisen sowie in der Bevölkerung unter besonderer Berücksichtigung der Zielgruppe junge Menschen
  • Aufbau eines Netzwerkes
  • Auf- und Ausbau eines Angebots zum Beschwerde- und Konfliktmanagement
  • Beratung für junge Menschen und deren Eltern
  • Vermittlung zwischen Konfliktparteien

 

Voraussetzungen:

Berufserfahrung im Feld der Kinder- und Jugendhilfe ist wünschenswert genauso wie eine fachliche systemische oder mediatorische Zusatzausbildung.

Benötigt werden Kenntnisse im Aufbau einer Homepage, digitaler Beratungsangebote sowie im Umgang mit Social Media.

Einschlägige Kenntnisse in den Rechtsgebieten der Jugendhilfe und der UN-Kinderrechtskonvention sind Voraussetzung.

Wir erwarten uns hohe Kompetenzen in der Gesprächsführung, Beratungserfahrung und Einfühlungsvermögen in die Lebenslage der Kinder und Jugendlichen. 

Weitere Anforderungen sind: Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit, Organisationsfähigkeit, Fähigkeit zum Management unterschiedlicher Interessen und Lösung von Konfliktsituationen.

Gefordert sind hohe Innovationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zu selbständigem, eigeninitiativem Arbeiten sowie Kooperationsfähigkeit für die Zusammenarbeit im Feld der Familienarbeit

 

Wir bieten:

  • Bezahlung in Anlehung an TVÖD
  • Unterstützung durch Teamkolleginnen
  • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz
  • Gestaltungsfreiheit im eigenen Zuständigkeitsbereich
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision

 

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung an:

Angela Dömling

a.doemling@kinderschutzbund-augsburg.de

Für Rückfragen stehen wir gerne unter der Telefonnummer 0821/45540634 zur Verfügung

Mitarbeiter für Aufbau einer Ombudschaft in Augsburg

Volkhartstr.2, 86152 Augsburg
Befristete Anstellung, Teilzeit

Veröffentlicht am 13.02.2021