Referatssekretärin/Referatssekretär

Referat 5

Referatssekretärin/Referatssekretär

Referat 5

Referenznummer: 00500040

Besoldung/Vergütung: BesGr A 8 BayBesO - Entgeltgruppe 8 TVöD

Im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt eine Vergütung nach TVöD-VKA vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Eingruppierungsvorraussetzungen.

Im Beamtenverhältnis erfolgt eine Besoldung nach der BayBesO vorbehaltlich der Erfüllung der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

 

Aufgabenbereich

Die Stelle umfasst alle in einem Referat anfallenden Sekretariatstätigkeiten:

- Büroorganisation und –koordination

- Mitarbeit bei haushaltstechnischen Vorgängen, z. B. Fertigen von Kassenanordnungen

- Mitarbeit zur Vorbereitung von Ausschusssitzungen und auch Fertigstellen von   Beschlussvorlagen nach Vorgabe der Referatssachbearbeiter/innen

- Beschaffung von Büromaterialien

- Erledigung des Schriftverkehrs nach Vorlagen

- Abwicklung des Posteingangs/ -auslaufs und Abwicklung des Emailverkehrs

- Betreuung und Pflege der Adressverwaltungssoftware

- Ablage

- Terminvereinbarungen

- Telefonabwicklung

- Sonstige Zuarbeiten für die Sachbearbeiter/innen

Vertretung der 1. Referatssekretärin

- zusätzlich: Terminvereinbarung, Verwalten der Wiedervorlagen, Telefonate und Schriftverkehr für den Referenten

Darüber hinaus fallen folgende Aufgaben an:

- Selbstständige projektbezogene Recherchearbeit zu kulturellen Themen, insbesondere im interkommunalen Vergleich

- Mitarbeit bei der Erstellung von Projektpräsentationen und Pressemitteilungen

Mitarbeit beim Verfassen von Texten und Manuskripten für Begleitmaterialien und Publikationen in Abstimmung mit Grafikern und Druckereien

Vorausgesetzt werden gute PC-Kenntnisse, die Bereitschaft zur Dienstleistung auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten sowie Teamfähigkeit.

Qualifikation: Abschlussprüfung als VFA-K oder Fachprüfung I bzw. Qualifikationsprüfung für die 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 31.08.2018 an:

Stadt Augsburg
Personalamt
Personalwirtschaft/3
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

Weitere Informationen

Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Frau Schneck unter der Telefonnummer 0821/324-2106

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

 


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobs.augsburger-allgemeine.de - vielen Dank!